Aktuelle Förderungen für Schüler/Jugend und Studenten inkl. G1-Ticketvarianten

Schüler- und Lehrlingsfreifahrt

Für junge Menschen in Ausbildung ist das Top-Jugendticket die einfachste und günstigste Art unterwegs zu sein. Damit stehen SchülerInnen und Lehrlingen Bus und Bahn nicht nur für den Weg zur Schule oder Lehrstelle zu Verfügung sondern auch für viele Aktivitäten in der Freizeit. Jugendtickets können von SchülerInnen einer Schule mit Öffentlichkeitsrecht und Lehrlingen mit anerkanntem Lehrverhältnis und von AbsolventInnen des freiwilligen Sozialjahres bzw. Umweltschutzjahres sowie PolizeischülerInnen unter 24 Jahren genützt werden. Die Schule, Lehrstelle, Dienststelle und/oder der Wohnsitz muss in Wien, Niederösterreich oder dem Burgenland liegen. 

Mit dem Top-Jugendticket um nur € 60,- können alle Öffis in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland neben der ÖBB, die Wiener Linien, der ÖBB-Postbus, Raaberbahn, Blaguss und Dr. Richard-Südburg an allen Tagen - auch in den Ferien - unbegrenzt genutzt werden.

Das Jugendticket um € 19,60 hingegen gilt für Fahrten mit den benötigten Öffis für SchülerInnen zwischen Hauptwohnsitz und Schule an Schultagen bzw. für Lehrlinge für Fahrten zwischen Hauptwohnsitz und Lehrstelle an allen Tagen.

Jugendtickets und Top-Jugendtickets sind nicht übertragbar und nur in Verbindung mit einem Schüler-, Berufsschul- oder Lehrlingsausweis  für das Schuljahr 2017/2018 sind vom 1. September 2017 bis 15. September 2018 gültig. AbsolventInnen des freiwilligen Sozialjahres bzw. des freiwilligen Umweltschutzjahres sowie PolizeischülerInnen benötigen einen Ausweis, der vom VOR ausgestellt wird.

Gegen eine Aufzahlung von € 40,40 können SchülerInnen und Lehrlinge jederzeit vom Jugendticket auf das Top-Jugendticket umsteigen.

Persönlich erhalten Sie das Ticket bei folgenden Stellen:  

  • Postfilialen und vielen Post Partner in NÖ und BGLD  
  • VOR-ServiceCenter in der BahnhofCity Wien West
  • Info- und Ticketstellen, im Kundenzentrum sowie bei Automaten der Wiener Linien
  • Viele Trafiken in Wien
  • Neu ab August 2017: ÖBB-Automaten und Bahnhöfe

Online erhalten Sie das Ticket (gegen Verlust gesichert) im:

Nähere Infos finden Sie unter (Top)Jugendticket im VOR oder wienerlinien.at 

Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge: Ist für Lehrlinge eine unentgeltliche Beförderung zwischen der Wohnung und der Ausbildungsstätte nicht möglich, kann eine Fahrtenbeihilfe beantragt werden, wenn der Arbeitsweg mindestens zwei km beträgt.

 

Hochschüler Monatskarte und Semesterticket

VOR-Info Semesterstart 09 2017

Für Studierende in Wien, die Öffentliche Verkehrsmittel benutzen gilt folgendes Angebot:

1) Anreise von Wohnort zum Studienort: Hochschülerkarte:
Voraussetzungen:
der Bezug der Familienbeihilfe
eine gültige ÖBB-VORTEILScard < 26
ein/e Studentenausweis/Inskriptionsbestätigung


2) Benützung von öffentlichen Verkehrsmittel am Studienort
Das Land Burgenland gewährt hier einen 50%-Zuschuss, Die Anträge werden über das Gemeindeamt abgewickelt.
Details, Voraussetzungen usw. unter 
www.burgenland.at
 

Ermäßigungen einzelner Verkehrsanbieter

Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) sowie Raaberbahn, BLAGUSS und ÖBB-Postbus bieten für Wien-Niederösterreich und Burgenland günstige Angebote für Studierende bis 26 Jahre an.

Nähere Detailinformationen finden Sie unter VOR – Verkehrsverbund Ostregion:  https://www.vor.at/tickets/hochschuelerinnen/

Südburg/Dr.Richard
Studenten mit gültigem Ermäßigungsausweis der Firmen Dr. Richard, Südburg und Watzke erhalten auf den Linien GI, 311, 02 und 03 (alle Fahrpläne) eine 40 % Ermäßigung auf den Einzelfahrpreis für die im Ausweis eingetragen Strecke. Auf den Linien GI und 311 erhalten Studenten auch mit der ÖBB VORTEILScard 26, in Verbindung mit einer Inskriptionsbestätigung oder Studentenausweis, eine 50 % Ermäßigung auf den Einzelfahrpreis. 

Genauere Details finden Sie unter Ermäßigungen und Antragsformular sowie unter G1-Fahrpreise/Ticketvarianten.