Herzlich Willkommen beim Pendlerforum Burgenland!

Über uns

Laut Pendlerstatistik der Statistik Austria 2013 pendeln von etwa 133.000 erwerbstätigen BurgenländerInnen rund  97.000 Menschen, davon 48.000 innerhalb des Burgenlandes, 26.000 nach Wien, 16.000 nach Niederösterreich, 6.500 in die Steiermark und 500 in die restlichen österreichischen Bundesländer zu ihrem Arbeitsort.

Von den PendlerInnen pendeln 15 % wöchentlich, der Großteil von 85 % aber täglich.

 


Weiters besuchen laut Pendlerstatistik der Statistik Austria 2013 rund 33.400 BurgenländerInnen eine Schule, eine Universität oder Fachhochschule.

Die Ausbildungsstätten befinden sich zu 57 % innerhalb des Burgenlandes, doch pendeln 43 % der SchülerInnen aus – nach Wien (26 %), Niederösterreich (11 %), Steiermark (5 %) und ein geringer Anteil von 1 %  in die übrigen Bundesländer.


Die Rahmenbedingungen für Burgenlands PendlerInnen haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. So wie die Politik haben auch wir vom Pendlerforum Burgenland darauf reagieren müssen.

So wie unser Name – aus dem Forum der burgenländischen Wanderarbeiter nunmehr das Pendlerforum Burgenland wurde – hat sich auch unser Aufgabenbereich verändert.

Waren es früher großteils WochenpendlerInnen, die mit schlechten Wohnbedingungen zu kämpfen hatten, die von uns betreut und vertreten wurden; so sind es heute die TagespendlerInnen, die von uns Unterstützung erhalten.

Die burgenländischen PendlerInnen brauchen:

  • Sprit- und Fahrtkartenpreise – die leistbar sind
  • Fahrpläne – die Sie optimal ohne lange Wartezeiten und aufwendiges Umsteigen zur Arbeit und wieder nach Hause bringen
  • Züge und Busse – die pünktlich nach Fahrplänen agieren, sauber und im Winter temperiert sind
  • gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetze
  • bestens ausgebaute Straßennetze
  • eine faire Abgeltung der anfallenden Kosten durch die Pendlerpauschale
  • ermäßigte Fahrkartenpreise für Schüler, Jugendliche und Studenten (wie beispielsweise das Top-Jugendticket im VOR-Verbund und das Semesterticket)

… für diese Anliegen stehen wir – das Pendlerforum Burgenland –
als Ansprechpartner gerne zur Verfügung!